Kandidaten zur Wahl (Allgemeines)

Almut, Thursday, 01.09.2022, 23:22 (vor 99 Tagen)

Nachdem ich die Tabelle auf KomSem studiert habe stellen sich mir interessehalber einige Fragen.
Stellen wir uns vor, ein fristlos gekündigter Kollege (der gegen die Kündigung klagt) lässt sich aufstellen und würde tatsächlich gewählt.
Wie läuft das dann praktisch ab? So ein Prozess ggf noch durch die Instanzen kann ja dauern. Der Kollege hat vielleicht sogar Hausverbot oder so. Nimmt dieser gekündigte Kollege dann regelmäßig an Sitzungen teil? Wie muss ich mir das vorstellen?
Hat das schon mal jemand erlebt?

Kandidaten zur Wahl

Hendrik1 @, Niedersachsen, Friday, 02.09.2022, 08:46 (vor 98 Tagen) @ Almut

Moin Moin Almut,

soviel ich weiß, gilt dieser als "zeitweise verhindert", erst recht, wenn er Hausverbot hat.
Daher müsste - nach meiner Meinung - solange, bie es entweder eine Einigung oder einen rechtskräftigen Bescheid gibt, die/der erste Stellvertreter*in als Abwesenheitsvertretung fungieren und die Geschäfte führen.

Liebe Grüße

Hendrik

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum