Angabe im Lebenslauf fehlt - Folgen? (Einstellung)

spid, Sunday, 25.02.2024, 11:43 (vor 113 Tagen)

Hallo,

meine Frau hatte im Lebenslauf eine dreimonatige Anstellung im ÖD vergessen, es kam zum Vorstellungespräch, das Gremium des AGs im ÖD entschied sich für meine Frau.

Sie erhielt einen Personalbogen zum Ausfüllen und Mitbringen zum ersten Arbeitstag am 01.04.2024.

Beim Ausfüllen des Personalbogens fiel ihr gerade auf, dass sie eine dreimonatige Anstellung im ÖD im Lebenslauf vergessen hatte. Allerdings lag das entsprechende Zeugnis den Bewerbungsunterlagen bei. Bei diesem AG war sie bei einer anderen Zusatzversorgungskasse versichert, als sie es dann ab dem 01.04.2024 ist.

Sie hat sich in den letzten Jahren mind. zweimal bei dem neuen AG beworben, bei dem sie ab dem 01.04.2024 anfangen wird. In diesen beiden Lebensläufen hatte sie die dreimonatige Anstellung je erwähnt.

Was nun tun? Sie sitzt hier grad und weint und hat Angst, dass sie am 01.04.2024 aufgrund ihres Fehlers doch nicht angestellt wird.

Dem neuen AG mitteilen, dass sie im Lebenslauf die dreimonatige Anstellung im Lebenslauf vergessen hatte, aber das Zeugnis beigefügt war oder einfach den Personalbogen ausfüllen und gut ist?

Oder könnte die Nichtangabe im Lebenslauf z. B. zu einer Nichtanstellung führen oder später sogar dazu, dass sie fristlos gekündigt wird und sie dann Löhne zurückzahlen muss?

Danke.

Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion