Schwerhörige Mitarbeiter lehnt techn. Hilfsmittel ab (Fragen zu einer Behinderung)

Tahsa, Worms, Sunday, 05.05.2024, 12:36 (vor 43 Tagen) @ Phönix

Hallo Phönix,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

In unserer Region (ca. 15 km entfernt) gibt es vom Bundesverband für Lautsprache und Integration hörgeschädigter Menschen e.V. einen speziellen IFD. Der wird leider nicht angenommen. Der/die Kollege/in sieht sich nicht so stark beeinträchtigt und geht zum normalen IFD. Manchmal kommt es mir so vor, als wäre es praktisch, sich hinter der Beeinträchtigung "zu verstecken".

Der/die Beeinträchtigte/r möchte auch nicht, dass andere Kollegen/innen von der Beeinträchtigung wissen. Ich habe versucht zu erklären, dass dies jedoch wichtig ist, da sonst Kollegen/innen nicht wissen, was los ist. Als Beispiel: eine Kollegin hat versucht ein Telefonat mit der/dem Beeinträchtigen zu führen und wusste nicht, dass die Nutzung des Telefons verweigert wird. Ich habe schon sehr viele Gespräche geführt, bin aber leider an der Grenze meiner Möglichkeiten gekommen. :-(

Danke für den Tipp mit dem Seminar. Nur leider vermute ich, dass die Kollegen/innen im direkten Umfeld dies Angebot nicht annehmen werden... Aber ansprechen und sensibilisieren kann man ja.

Viele Grüße Tahsa


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion