Re: Bezahlung der Schwb-Arbeit statt Freistellung (Freistellung)

Bea A. @, Wednesday, 16.07.2003, 11:55 (vor 7138 Tagen) @ hackenberger

Hallo Bernhard,

danke für den Hinweis mit meinem Namen, dachte Bea
reicht aus.

Auch herzlichen Dank für den Tipp mit dem BR, der 1.
Vorsitzende des BR´s ist ja mein Vorgesetzter, der
logischerweise nicht möchte, daß ich diese Stunden
kompensiere, da dann einige Arbeiten die ich für ihn
zu erledigen habe liegen bleiben würden.

Wir stehen nun in Verhandlung mit der GF und ich hoffe
doch noch den "Dreh" hinzubekommen, das zumindest ein
Teil der Stunden als Ausnahme bezahlt werden. Für die
Zukunft ist bereits eine akzeptable Lösung gefunden
worden.

Nochmals Dank und bis bald
Bea(te Adams) *grins*


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum